Samstag, 26. November 2016

Bike-Docs Spende


Licht dank „Schatten“ – Bündnis unterstützt Bike-Docs

Von Uta Rosseck

Das Bündnis „Baden-Baden ist Bunt“ hat während der interkulturellen Woche im September rund 1400 Euro an Spenden für Flüchtlingsprojekte in der Stadt gesammelt. Insbesondere die öffentliche Uraufführung des Filmes „Schatten“ unter der Regie und Kameraführung des in Baden-Baden lebenden syrischen Flüchtlings Abdullah Rajab Almalla wurde durch freiwillige Eintrittsspenden honoriert. 

Seit nunmehr zwei Jahren unterstützt das Bündnis unter anderem regelmäßig  Integrationsprojekte für die nahezu tausend Flüchtlinge und Asylbewerber, die in Baden-Baden leben. Dank der engen Zusammenarbeit und Vernetzung mit den vielen ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern der Stadt und den Sozialarbeitern vor Ort weiß die Sprecherin der Gruppe, Rita Hampp, wo der Schuh drückt und welche Form von Hilfe gerade am dringendsten benötigt wird. Die Frage, wie man das Spendengeld derzeit am sinnvollsten investiert, konnte nach Rücksprache mit den ehrenamtlichen Helfern somit schnell beantwortet werden. 
Fahrradbeleuchtung zur Verbesserung der Verkehrssicherheit war es, die den Helfern und den zehn derzeit aktiven Bike Docs der Stadt am Herzen lagen. Fast 600 Flüchtlinge und Asylbewerber leben in Sammelunterkünften außerhalb des öffentlichen Verkehrsmittelnetzes und sie benötigen ihr Fahrrad, um zur Arbeit zu gelangen, die Schule zu besuchen, am Fußballtraining teilzunehmen. Viele Fahrräder wurden in den vergangenen Monaten von Privatpersonen gespendet und von den Bike Docs Baden-Baden in derzeit drei verschiedenen Unterkünften, nämlich im alten Vincentiushaus, in der Westlichen Industriestraße und am Waldseeplatz, regelmäßig repariert und gewartet. 
Mit Sorge hatten die Docs dem Anbruch der dunklen Jahreszeit entgegengesehen. Ein Strahler für das Fahrrad ist für viele Flüchtlinge ganz einfach eine enorme Investition, die sie nicht mal so eben aus der Portokasse bewältigen können. 


Umso größer die Freude am Donnerstagabend, als Rita Hampp und Silke Heimann dem Bike Doc Team im Namen des Bündnisses eine Spende in Höhe von 1,000 Euro übergeben konnten. Das Timing war perfekt, so die Bike Docs unisono. Ein günstiger Lieferant wurde bereits gefunden und die Bestellung für knapp 150 Lampensets sowie Reflektoren wurde am folgenden Tag aufgegeben. Konsens herrscht darüber, existierende Dynamoanlagen zu erhalten und reparieren, wenn irgend möglich. Für viele Mountainbikes gibt es jedoch derzeit nur eine sichere Lösung und die heißt LED und batteriebetriebene  Strahler. Bald werden in Baden-Baden die Fahrräder mit den Weihnachtsbäumen um die Wette strahlen. 
Wenn Sie die Arbeit der ehrenamtlich tätigen Bike-Docs unterstützen möchten: Räder, Geldspenden und Werkzeug werden gerne entgegengenommen.
Weitere Informationen über die Bike-Docs finden Sie hier => KLICK