Mittwoch, 21. März 2018

Info zu Asylverfahren


Was Sie schon immer fragen wollten, aber...
Info-Veranstaltung zum Thema Asylverfahren


Immer wieder kommt es vor, dass sich ehrenamtliche Flüchtlingshelfer mit Fragen zum Asylverfahren konfrontiert sehen und sich insgeheim eingestehen müssen, dass sie auf diesem Gebiet einige Wissenslücken haben. Man kann zwar immer darauf verweisen, dass die Ratsuchenden sich jederzeit an den Arbeitskreis Asyl mit seinen regelmäßigen Sprechstunden wenden können, aber dennoch möchte man auch selber auf diesem Gebiet fit sein. Denn oft geht es nicht um die ganz großen Probleme, die entstehen, wenn eine Ablehnung ins Haus flattert, sondern um das mangelhafte Wissen um das Procedere an sich.Wie war das noch mal mit der Dublin-Verordnung? Gab es da nicht Neuerungen? Aber welche? Was muss der Asybewerber beachten, wenn er zur Anhörung geladen wird? Was bedeutet subsidiärer Schutz? Was tun bei Ablehnung? Und so weiter... 



 
Immer wieder kam daher im Kreise der Flüchtlingshelfer die Bitte nach einer Schulung auf.  Caritas und AK Asyl haben deshalb für Dienstag, 17. April, eine Fortbildungsveranstaltung organisiert, in der sich jeder
grundsätzlich über das Asylverfahren und seine Folgen informieren kann.

Der AK Asyl mit Ludwig Herfs, Rechtsanwalt Michael Hummel und Christian Kühnel informieren an diesem Tag von 17 Uhr bis ca. 19 Uhr zum Thema "Das Asylverfahren und die Folgen. Einführung in die rechtlichen Aspekte und Auswirkungen des Asylverfahrens"

Aspekte, die der AK Asyl beleuchten wird, sind: 

Asylverfahren:
Zuständigkeiten im Rahmen des Asylverfahrens;
Antragstellung;
Dublin III-Verfahren;
Verteilung der Asylsuchenden;
Anhörung; 


Entscheidungsfindung und Rechtsfolgen:
Bei ANERKENNUNG:
Asylberechtigung / Flüchtlingseigenschaft / subsidiärer Schutz

Bei ABLEHNUNG:

Aufenthaltstitel; Rechtsmittel und Folgen; Freiwillige Rückreise; Abschiebung 

Sollten Sie spezielle Fragen haben, können diese vorab gebündelt (z.B. über die jeweiligen ehrenamtlichen Unterkunftssprecher) gestellt werden.

Fortbildungsveranstaltung
Dienstag, 17. April 2018
17 – ca. 19 Uhr 
Stadtteilzentrum Briegelacker (Saal 1.OG)
Briegelackerstraße 40, Baden-Baden

Unverbindliche Anmeldung bis 16. April bitte vorab an